Ganz nach dem olympischen Gedanken „dabei sein ist alles“ nahmen alle Teilnehmenden, die mehr als 100 Kilometer geradelt sind, automatisch an der Verlosung der Tiroler Hauptpreise teil.

Fabian aus Hall in Tirol ist Schoolbiker des Jahres. Er gewinnt einen 200 Euro Gutschein von Gigasport Innsbruck. Lisa aus Innsbruck ist 921 Kilometer geradelt und gewinnt einen Bio-Hotels Gutschein im Wert von 500 Euro, zur Verfügung gestellt von den Tiroler Raiffeisenbanken. Johann aus Völs ist 1.478 Kilometer geradelt und erhält einen 500 Euro Gutschein für das Radgeschäft Bikepoint, zur Verfügung gestellt von der Tiroler Tageszeitung. Und Markus aus Aurach freut sich über eine ÖBB-Zugreise für zwei Personen nach Wien.

Radeln für den Klimaschutz
Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe übergab die Urkunden an die Tiroler GewinnerInnen. Sie zeigte sich vom Engagement der RadlerInnen begeistert und sieht einen Mehrwert für Tirol. „Wo der Autoverkehr abnimmt, steigt die Lebensqualität in jeder Gemeinde. Mit dem Tiroler Fahrradwettbewerb wollen wir die Tirolerinnen und Tiroler motivieren, das Fahrrad als alltägliches Fortbewegungsmittel zu entdecken.“ Wer im Alltag auf das Rad umsteigt, profitiert gleich mehrfach: Mehr Fitness und Wohlbefinden, weniger Kosten und ein persönlicher Beitrag zum Klimaschutz. Österreichweit haben über 27.000 RadlerInnen am neuen gemeinsamen Bewerb teilgenommen. Sie sind gesamt 17,5 Millionen Kilometer geradelt und haben dadurch 3.200 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden.

Runder Geburtstag für den Tiroler Fahrradwettbewerb
Der nächste Fahrradwettbewerb startet zum Frühlingsbeginn 2020. Wir freuen uns, wenn du auch beim nächsten Fahrradwettbewerb wieder mit dabei bist. Dieser wird nämlich ein ganz besonderer: Der Tiroler Fahrradwettbewerb feiert seinen 10. Geburtstag! 

Dein Account bleibt übrigens auch den Winter über aktiv. Du kannst dich also weiterhin jederzeit auf der Website und App einloggen und Kilometer eintragen.

Das Team des Fahrradwettbewerbs möchte sich nochmals herzlich bei allen UnterstützerInnen und TeilnehmerInnen des Tiroler Fahrradwettbewerbs bedanken!